Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!
Ich bin direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach. Auf diesen Seiten erhalten Sie einen Einblick in meine politischen Aktivitäten in Berlin und im Wahlkreis.




27.07.2017 CGM Clinical Oberessendorf

Josef Rief besuchte die CGM Clinical Deutschland GmbH in Eberhardzell-Oberessendorf. Das Software- und IT-Systemhaus bietet seinen Kunden, zu denen beispielsweise Krankenhäuser, Reha-Kliniken und soziale Einrichtungen zählen, maßgeschneiderte Anwendungssoftware, um intelligente IT für ein leistungsfähiges Gesundheits- und Sozialwesen von morgen zu sichern. Auf dem Foto mit Personalleiter Erwin Wies und Verwaltungsleiterin Susanne Reitze.
26.07.2017 Schßützenständchen

Zum Biberacher Schützenfest gab es auch in diesem Jahr ein Schützenständchen vom Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr Biberach vor dem Wahlkreisbüro. Herzlichen Dank an Dirigent Daniel Orb und seine Musiker!



25.07.2017 Haus der kleinen Forscher in Biberach

In Biberach besuchte Josef Rief in der Kindertagesstätte in der Wielandstraße eine Veranstaltung der Stiftung Haus der kleinen Forscher, die in Kooperation mit der IHK Ulm durchgeführt wurde. Die Kinder stellten Josef Rief interessante Experimente vor, an denen Sie gearbeitet haben. Die Kita wurde bereits zum dritten Mal als "Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet.
24.07.2017 Bauernschützen Biberach

Bauernschützen in diesem Jahr auch bei trockenem Wetter, voller Marktplatz und ein riesiger Besucherandrang auch später auf dem Gigelberg. Ein herzlicher Glückwunsch für das hervorragend gelungene zehntägige Fest geht an Schützendirektor Dr. Fuchs und sein Team.



21.07.2017 CATO Ummendorf

In Ummendorf besuchte Josef Rief das Unternehmen CATO, das ein breites Spektrum an WC-Trennwand-Systemen, Umkleidekabinen und Garderobenschränken für gewerbliche Kunden anbietet. Nach der Betriebsbesichtigung mit Geschäftsführer Dr. Uwe Greiner und seiner Frau sprach Rief auch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
20.07.2017 horti regio in Leipheim

In seinem Grußwort zur Eröffnung der grünen Messe Süddeutschlands "horti regio" in Leipheim wies Josef Rief heute darauf hin, dass in seiner Verantwortung als Haushaltsberichterstatter für das Bundesbauministerium das neue Bundesprogramm "Zukunft Stadtgrün" mit 50 Mio Euro jährlich neu aufgelegt wurde und damit für die Begrünung von Städten und Gemeinden zur Verfügung steht. Bei der horti regio, die zum achten Mal stattfindet, zeigen über 150 Aussteller aus allen Sparten des Gartenbaus ihr Können. Foto: BdB e.V.
19.07.2017 Realschule Erolzheim

In Erolzheim besuchte Josef Rief bereits Anfang des Monats die Klassenstufe neun der Realschule. In Vorbereitung der Berlin-Fahrt der Klassenstufe diskutierte der Abgeordnete mit den Schülern über aktuelle politische Themen. Im Mittelpunkt stand neben dem G20 Gipfel in Hamburg und dem Brexit auch das Flüchtlingsproblem im Mittelmeer.
18.07.2017 Schützenfest Biberach

Auch in diesem Jahr wieder ein tolles Schützenfest in Biberach!



17.07.2017 Firma Zollikofer Bad Wurzach

Bei der Firma Zollikofer in Bad Wurzach, die Energie und Biomasseholz aufbereitet und liefert, sprach Josef Rief gemeinsam Geschäftsführer Wilfried Zollikofer und einem Vertreter des Bundesverbandes der Altholzaufbereiter und -verwerter über die Herausforderungen in der Branche. Josef Rief zeigte sich beeindruckt vom großen Aufbereitungsstandort für Altholz.
14.07.2017 Grün Team Hummertsried

In Eberhardzell-Hummertsried besuchte Josef Rief die Firma Grün Team. Hier sprach Rief mit Oberbauleiter Andreas Conzelmann (r.) und Geschäftsführer Michael Bleicher (M.). Nach einem Rundgang durch den Betrieb kam der Abgeordnete in lockerer Runde mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Gespräch.
13.07.2017 Bioland-Hof in Waltershofen

Die Bezirkslehrfahrt des Landwirtschaftsamts Ravensburg führte in diesem Jahr auf den Bioland-Hof der Familie Briegel in Kißlegg-Waltershofen. Auf Foto 1 mit Landrat Harald Sievers.



12.07.2017 Geschwister-Scholl-Realschule Riedlingen

Drei Klassen der Geschwister-Scholl-Realschule Riedlingen machen im Herbst Klassenfahrt nach Berlin und werden auch den Bundestag besichtigen. Zur Vorbereitung kam Josef Rief nach Riedlingen, um mit den Schülern über aktuelle Themen zu diskutieren und Fragen der Schüler zu beantworten. In der Diskussion ging es unter Anderem um den US-Präsidenten Trump, den G-20-Gipfel in Hamburg, die Ehe für Alle sowie das Wahlrecht ab 16.
11.07.2017 Wölfle GmbH Ochsenhausen

Bereits in der vergangenen Woche besuchte Josef Rief die in Ochsenhausen ansässige mittelständische Firma Wölfle GmbH, die Fahrerkabinen, Klimaanlagen, Steuerungselektronik und konfektionierte Elektrikinstallationen anbietet. Neben einer kurzen Betriebsbesichtigung (im Bild Josef Rief mit den Geschäftsführern Thomas Wölfle und Stephan Waibel) kamen auch die Sorgen der 2016 mit dem Innovationspreis ausgezeichneten Firma zur Sprache: Facharbeitermangel und vor allem schlechter Internetzugang durch mangelhaften Netzausbau der Telekom.
10.07.2017 Rayher Hobby Laupheim

Josef Rief besuchte zusammen mit seinem Landtagskollegen Thomas Dörflinger die Firmenzentrale der Rayher Hobby GmbH in Laupheim. Mit Firmengründer Wolfgang Rayher, Geschäftsführer Stephan Rayher und Personalleiter Bernd Bömicke sprachen die beiden Abgeordneten über wirtschaftspolitische Themen, diskutierten aber auch die Herausforderungen und Möglichkeiten, denen ein mittelständisches Familienunternehmen gegenübersteht. Im Anschluss an die Diskussionsrunde fand im Rahmen einer Betriebsbesichtigung noch eine Vorstellung einzelner Produkte statt.
07.07.2017 Uhlmann-Gesamtschule in Laupheim

Vor der anstehenden Berlin-Fahrt besuchte Josef Rief die Abschlussklasse 9 der Friedrich-Uhlmann-Gesamtschule in Laupheim. Im Beisein der Klassenlehrerin Frau Miriam Mengel stellte sich der CDU-Politiker den Fragen der Schülerinnen und Schüler. In der Diskussionsrunde ging es unter anderem um die Aufgaben eines Bundestagsabgeordneten und darum, wie die tägliche Arbeit in einer Berliner Sitzungswoche bzw. im Wahlkreis aussieht.
06.07.2017 Handwerk und Wirtschaft treffen Politik

Josef Rief sprach zum Thema "Regenerative Energie - wie gehen wir in die Zukunft?" gemeinsam mit Gerhard Maurer als Vertreter des Handwerks und Berthold Högerle von der ortsansässigen Firma Weishaupt bei der von Birgit Maurer organisierten Veranstaltung in Schwendi. Rief ging auf die energiepolitische Bilanz der Bundesregierung sowie auf die Programme zur Energieeffizienz ein, wo der Bund zwischen 2016 bis 2020 insgesamt 17 Mrd. Euro investiert. Auf dem Bild v.l.n.r.: G. Maurer, B. Högerle, B. Maurer, J. Rief
05.07.2017 Laupheimer Kinderfest

Ein tolles Laupheimer Kinderfest bei fast perfektem Wetter. Aufwendig gestaltete Wagen mit wunderschönen Gespannen und edlen Reitern. Dazu viele Musikkapellen und eine große Anzahl Fußgruppen gestellt von Kindergärten, Schulen und allerlei Vereinen bildeten wieder einen Höhepunkt des Festes. Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch kam als Ehrengast nach Laupheim und trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein.



04.07.2017 Rief und Wettenmann bei Trauerfeierlichkeiten

Josef Rief reiste mit Peter Wettenmann, dem langjährigen früheren Geschäftsführer der CDU Biberach, zu den Trauerfeierlichkeiten für Altkanzler Helmut Kohl nach Straßburg und Speyer. Peter Wettenmann kann sich an viele eindrucksvolle Begegnungen mit dem Altkanzler bei seinen Besuchen im Wahlkreis Biberach und seine guten Kenntnisse zur Situation vor Ort erinnern. Ihm die letzte Ehre zu erweisen war für Peter Wettenmann daher selbstverständlich.
30.06.2017 Berlin aktuell - Die Woche im Bundestag

Lesen Sie hier die neue Ausgabe von Berlin aktuell mit Informationen zu den Debatten und Beschlüssen in dieser Sitzungswoche


30.06.2017 Josef Rief stimmt mit Nein

Josef Rief hat sich klar positioniert. Er ist gegen die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare und er hat daher am heutigen Freitag auch namentlich gegen die "Ehe für alle" gestimmt. Denn die Ehe sei der Verbindung von einem Mann und einer Frau vorbehalten und daraus sollen Kinder hervorgehen können. Das sei bei einer gleichgeschlechtlichen Verbindung nicht möglich. Die eingetragene Lebenspartnerschaft sei zudem schon bisher rechtlich der Ehe weitestgehend gleichgestellt. Sogar eine so genannte Sukzessivadoption war seit 2014 möglich. Niemand brauchte sich, so die Position des Biberacher Abgeordneten, benachteiligt zu fühlen. Zur Abstimmung im Plenum konnte es nur kommen, weil die SPD entgegen aller Absprachen mit den Oppositionsfraktionen, also mit den Grünen und den Linken, gestimmt hat. Dies ist ein eklatanter Vertrauensbruch. Denn im Koalitionsvertrag wurde 2013 vereinbart, dass die Koalitionsfraktionen im Bundestag und allen Gremien einheitlich abstimmen. Wechselnde Mehrheiten sind ausgeschlossen. Und bekanntlich dauert die Wahlperiode ja noch fort, somit gilt der Koalitionsvertrag. Nach der heutigen Verabschiedung des Antrags und der Befassung des Bundesrates, wird das Gesetz nun nach einer dreimonatigen Übergangsfrist wirksam.
29.06.2017 Hochdorf in Berlin

Heute besuchte die Gemeinde Hochdorf Josef Rief im Bundestag. Die Gemeinderäte, die mit Bürgermeister Klaus Bonelli nach Berlin gekommen waren, diskutierten mit dem Bundestagsabgeordneten über aktuelle Themen aus Bundes- und Kommunalpolitik.
28.06.2017 60 Jahre Reck

In Dürmentingen feierte die Firma Reck mit 1000 Gästen ihr 60jähriges Jubiläum. Gleichzeitig wurde die neue Halle und das neue Entwicklungsgebäude eingeweiht. Josef Rief gratulierte. Auf dem Foto mit Geschäftsführerin Christine Reck.
27.06.2017 von der Leyen besucht Laupheim

Auf dem Bundeswehrflugplatz in Laupheim begrüßte Josef Rief die Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Sie war zur Übergabe von 15 leichten Unterstützungshubschraubern nach Laupheim gekommen. Zu diesem Anlass trug sich von der Leyen auf ins Goldene Buch der Stadt ein. Fotos B.Volkholz



26.06.2017 Klaus Multiparking

In Aitrach besuchte Josef Rief den Tag der offenen Tür der Firma Klaus Multiparking. Gleichzeitig präsentierte das Unternehmen seine neue Smart Factory, in der fast vollautomatisch Parksysteme für PKW hergestellt werden. Auf dem Foto mit v.l.n.r. Dr. Andreas Menzl, Erna Klaus und Geschäftsführer Helmut Knittel
23.06.2017 Berlin aktuell - Die Woche im Bundestag

Lesen Sie hier die neue Ausgabe von Berlin aktuell mit Informationen zu den Debatten und Beschlüssen in dieser Sitzungswoche


22.06.2017 Armenien

Zu einem Gespräch empfing Josef Rief heute den Armenischen Botschafter Ashot Smbatyan in seinem Berliner Büro. Rief hatte im vergangenen Jahr mit dem Rechnungsprüfungsausschuss des Bundestages Armenien besucht und hält nun die Verbindung aufrecht.
21.06.2017 Plenarrede Aktuelle Stunde Schwimmenlernen

Heute sprach Josef Rief im Bundestag in einer Aktuellen Stunde auf Antrag der Linken zum Thema "Kindern das Schwimmenlernen ermöglichen". Rief plädierte dafür, dass allen Kindern in Deutschland die Möglichkeit von Schwimmunterricht gegeben sein sollte. Er wies darauf hin, dass der Bund allein in den letzten 2 Jahren 47 Millionen Euro für die Sanierung oder den Ersatzneubau von Schwimmbädern bereitgestellt hatte. Die Städte Laupheim und Bad Wurzach profitieren von diesem Programm.
20.06.2017 Haushaltsauschuss

Großer Aktenstapel auf Josef Riefs Platz im Saal des Haushaltsausschusses. Es gibt viel zu tun in dieser Woche. Insgesamt stehen 72 Punkte auf der Tagesordnung im Haushaltsausschuss.
19.06.2017 Berufliche Schule Riedlingen

In Riedlingen besuchte Josef Rief bereits im Mai die Berufliche Schule, die als eine so genannte Bündelschule eine kaufmännische, eine gewerbliche sowie eine hauswirtschaftliche Schule unter einem Dach vereint. Im Gespräch mit Schulleiter Frank Steinhart(l.) und seinem Stellvertreter Thomas Psotka ging es sowohl um die Verbesserung der Verkehrsanbindung im Kreis Biberach also auch um die vielen Kooperationen der Schule mit lokalen Betrieben um den Schülern den Übergang von der Schule in einen Ausbildungsberuf zu erleichtern.
16.06.2017 IDS stellt 85. Flüchtling ein

Bereits im Mai hatte Josef Rief in Attenweiler beim Industriedienstleister IDS vorbeigeschaut. Das Unternehmen stellt gerade seinen 85. Flüchtling ein. Auf der Veranstaltung betonte die Firma, dass die neuen ausländischen Mitarbeiter auch zusätzliche Arbeit bedeuten. Sie brauchten mehr Betreuung als einheimische Arbeitskollegen. Vor allem gelte es, Sprachbarrieren zu meistern. Dafür biete die Firma IDS über die Volkshochschule Sprachkurse an.
14.06.2017 Dr. Merk und Kollegen

In der vergangenen Woche besuchte Josef Rief das Labor Dr. Merk und Kollegen in Ochsenhausen. Das international aufgestellte Unternehmen, das derzeit expandiert, ist ein hochqualifizierter Dienstleister für die Pharmaindustrie. Auf dem Foto mit Seniorchef und Gründer Dr. Merk
13.06.2017 ACD Achstetten

In Achstetten besuchte Josef Rief das Unternehmen ACD, das dabei seine Kompetenz im Bereich der sprachbasierten Steuerung von autonomen Logistikfahrzeugen präsentierte. Mit den Geschäftsführern (v.l.n.r.): Fritz Guther, Johann Bolkart und Andreas Zwißler diskutierte Rief über die Herausforderungen für die Unternehmen der Region.
12.06.2017 Karosseriefabrik Biberach

Josef Rief ist der Kontakt zu mittelständischen Handwerksbetrieben in seinem Wahlkreis sehr wichtig. In der vergangenen Woche besuchte er die Karosseriefabrik Biberach, um sich über deren Produktion zu informieren. Im Gespräch wurde immer wieder der Mangel an Fachpersonal betont. Durch die vielen erfolgreichen Unternehmen der Region sei es schwer, geeignete Mitarbeiter zu finden. Auf dem Foto (v.l.n.r.): Prokurist Paul Wohnhas mit Josef Rief und den Geschäftsführern Frank Denz und Arndt Denz.
09.06.2017 Norbert Barthel besucht Warthausen

Auf Einladung von Josef Rief war der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Norbert Barthle MdB, nach Warthausen gekommen, um sich vor Ort zu informieren. Der Ort Warthausen an der nördlichen Peripherie von Biberach leidet unter der hohen Verkehrsbelastung, weil eine Bundesstraße mitten durch den Ort direkt an den Hauseingängen vorbei verläuft, die dringend um den Ort herum führen müßte. Dank der Unterstützung des Staatssekretärs war auf Drängen von Josef Rief die Ortsumfahrung für Warthausen entgegen der Einschätzung des grünen Landesverkehrsministers in den vordringlichen Bedarf des neuen Bundesverkehrswegeplans aufgenommen worden und könnte sofort gebaut werden, wenn die Planung, wofür das Land zuständig ist, abgeschlossen wäre. Leider ist diese Planung vom Land nicht vorangetrieben worden, so dass auf die Verwirklichung noch lange gewartet werden muß, und sich der Verkehr - immerhin bis zu 18000 Fahrzeuge pro Tag mit mindestens 11 % Schwerlastverkehr - durch Warthausen und durch Herrlishöfen plagt.



08.06.2017 EU-Projekttag an der Federseeschule

Schon im Mai besuchte Josef Rief die Federseeschule in Bad Buchau, wo die Schülerinnen und Schüler sich intensiv mit der Europäischen Union beschäftigt hatten. Am EU-Projekttag, der bundesweit stattfindet, wurden die Ergebnisse dem Bundestagsabgeordneten präsentiert. Josef Rief zeigte sich sehr beeindruckt über so viel Engagement.



07.06.2017 Bauunternehmen Matthäus Schmid

Bereits von zwei Wochen besuchten Josef Rief und sein Europakollege Norbert Lins auf seiner Wahlkreistour das Bauunternehmen Matthäus Schmid in Baltringen.
06.06.2017 Fernhochschule Riedlingen

Josef Rief besuchte in Riedlingen die SRH Fernhochschule. Im Gespräch mit Rektor Prof. Dr. Ottmar Schneck gab dieser dem Bundestagsabgeordneten einen Einblick in das erfolgreiche Fernstudien-Modell sowie die Entwicklung und Zukunftspläne der Mobile University. Rief betonte die Bedeutung der deutschlandweiten Sichtbarkeit der Hochschule als Gewinn für die gesamte Region.
02.06.2017 Berlin aktuell - Die Woche im Bundestag

Lesen Sie hier die neue Ausgabe von Berlin aktuell mit Informationen zu den Debatten und Beschlüssen in dieser Sitzungswoche


01.06.2017 Jermi Laupheim

Gemeinsam mit unserem EU-Abgeordneten Norbert Lins besuchte Josef Rief in der vergangenen Woche das Käsewerk Jermi in Laupheim/Baustetten. Die Familie Jerg produziert mit ihren über 400 Mitarbeitern schon in der vierten Generation Käse. Im Gespräch mit dem Abgeordneten ging es neben den schwierigen Bedingungen im schwankenden Milchmarkt auch um den Fachkräftemangel in der Region.
31.05.2017 Jugend im Parlament

Carina Mäschle aus Oberholzheim hat im Bundestag an der Parlamentssimulation "Jugend im Parlament" teilgenommen. 315 Jugendliche aus ganz Deutschland haben in Berlin vier Tage lang die Gesetzgebung simuliert und im Plenarsaal des Bundestages debattiert. Josef Rief hatte Frau Mäschle für seinen Wahlkreis nominiert und freute sich, sie auch in seinem Berliner Büro zu begrüßen.
30.05.2017 Preis der Bundestiftung Umwelt

Das Gymnasium Ochsenhausen hat für einen Journalismuskurs, den es mit einer Schule aus Izmir in der Türkei durchgeführt hatte, den Preis des Programms "Umwelt baut Brücken" der Bundestiftung Umwelt erhalten. Der Preis wurde in Ochsenhausen von der Umweltstaatssekretärin, die aus Berlin angereist war übergeben. Im Anschluss diskutierte Josef Rief u.A. mit dem Biberacher Redaktionsleiter der Schwäbischen Zeitung, Gerd Mägerle, der das Projekt begleitet hatte und weiteren Gästen.
29.05.2017 Politiktag an der Gebhard-Müller-Schule

Den Beginn der Veranstaltung in Gebhard-Müller-Schule in Biberach machte eine 90-minütige Podiumsdiskussion mit den Bundestagskandidaten. Dabei ging es um die internationale Politik, die Sicherheitslage in Deutschland und die Bildungspolitik. Es wurde aber auch über die Vorbereitung auf den Wahlkampf diskutiert. Eine Jury bewertete im Anschluss, ob die einzelnen Fragen von den Wahlkreiskandidaten auch tatsächlich beantwortet wurden. Nach der Diskussion konnten die Schüler direkt mit den Kanditen im sogenannten "Welt-Café" sprechen. Josef Rief stand hier mit Christian Bloemers, Timo Locherer und Niklas Vollmann-Schipper von der Jungen Union ausführlich Rede und Antwort.
26.05.2017 Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl

In der Biberacher Stadthalle diskutierten die Bundestagskandidaten der Parteien mit der Landesvereinigung der Arbeitgeberverbände Baden-Württemberg über Ziele der Kandidaten und Perspektiven der heimischen Wirtschaft.



24.05.2017 Radwegeinweihung

Bereits Mitte Mai wurde der neue Radweg zwischen Edelbeuren und Laubach eingeweiht und gleich ausprobiert.



23.05.2017 Kreismusikfest 2017

Auch in diesem Jahr wieder ein beeindruckendes Kreismusikfest. Dieses Mal in Reinstetten. Ein Gesamtchor von über 3000 Musikern sieht man nicht so oft.



22.05.2017 Karl-Arnold-Schule in Berlin

Gleich mit zwei Gruppen von Berufsschülern besuchte die Karl-Arnold-Schule aus Biberach Josef Rief im Bundestag. Die angehenden Mechatroniker und Elektroniker diskutierten mit Rief und hatten viele Fragen zur aktuellen Politik auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene. Im Anschluss konnten die Gruppen noch eine Plenarsitzung auf der Besuchertribüne verfolgen.





19.05.2017 Berlin aktuell - Die Woche im Bundestag

Lesen Sie hier die neue Ausgabe von Berlin aktuell mit Informationen zu den Debatten und Beschlüssen in dieser Sitzungswoche


18.05.2017 Seniorenclub Kirchberg in Berlin

Der Seniorenclub Kirchberg besuchte Josef Rief heute im Bundestag. Rief freute sich besonders so viele bekannte Gesichter aus seiner Heimatgemeinde auch in Berlin begrüßen zu können. Einer der Höhepunkte des Treffens war sicherlich die Diskussionsrunde im Saal des Landwirtschaftsausschusses, zu der auch Entwicklungshilfestaatssekretär Hans-Joachim Fuchtel vorbeischaute und über die Arbeit in der Bundesregierung berichtete.



17.05.2017 BND Vizepräsident in Biberach

Auf Einladung von Josef Rief besuchte der Vizepräsident des Bundesnachrichtendienstes Guido Müller den Wahlkreis Biberach und die Maschinenfabrik Handtmann in Biberach. Auf dem Foto mit (v.l.n.r.) Karl Keller (Geschäftsführer - Albert Handtmann Maschinenfabrik), Guido Müller, Arthur Handtmann (Seniorchef), Otto Sälzle (Hauptgeschäftsführer IHK Ulm)
16.05.2017 Rief besucht Liebherr Mischtechnik

In Bad Schussenried besuchte Josef Rief Liebherr Mischtechnik. Von Geschäftsführer Arno Dalheimer ließ sich Rief durch die Produktion führen. Der Standort Bad Schussenried koordiniert die weltweite Produktion von Mischtechnik bei Liebherr.
15.05.2017 Commerzbank Biberach

Bei der Commerzbank in Biberach sprach Josef Rief mit Filialdirektor Elmar Kaiser (l.) und Niederlassungsleiter für Firmenkunden Oliver Wenzel (r.) über die Arbeit der Bank für örtliche Unternehmen, die auch international agieren und über das Engagement in der Fußballförderung mit dem DFB an Schulen, wie etwa am Carl-Laemmle-Gymnasium in Laupheim.
12.05.2017 Boehringer-Ingelheim diskutiert

In Berlin diskutierte das Unternehmen Boehringer-Ingelheim mit den Bundestagsabgeordneten im Vorfeld der Bundestagswahl die Konzepte der Parteien zum Gesundheitssystem. Neben den Vertretern der Selbstverwaltung und des Deutschen Bundestags waren auch Vertreter aus dem Bundesgesundheitsministerium, dem Bundeskanzleramt, von Fachgesellschaften, Patientenorganisationen, der Gesundheitswirtschaft und Verbänden sowie Pressevertreter anwesend.
11.05.2017 100 Jahre Möbel Grell

Das Möbelhaus Grell in Fischbach (Ummendorf) feierte sein 100jähriges Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür. Josef Rief gratulierte dem Sohn des Firmengründers Ludwig Grell und Helmut Grell, der das Unternehmen heute führt.
10.05.2017 Planetenweg eröffnet

Am Wochenende wurde in Laupheim der Planetenweg der Volkssternwarte eröffnet. Eine sehr gute Idee und hervorragende Umsetzung. Nun kann man in Laupheim zu Fuß unser Sonnensystem erkunden. Schaubilder und Modelle der Planeten machen Lust auf Wissenschaft und natürlich Astronomie. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden! (Fotos: B. Volkholz)



09.05.2017 Matthias-Erzberger-Schule

Bereits in der vergangen Woche besuchte Josef Rief eine 10. Klasse der Matthias-Erzberger-Schule in Biberach. Zur Vorbereitung der Abschlussfahrt, die die Schülerinnen und Schüler im Herbst nach Berlin und in den Bundestag führen wird, diskutierte der Bundestagsabgeordnete mit ihnen aktuelle politische Themen und beantwortete Fragen zu seiner Arbeit.
08.05.2017 Hauk übergibt Förderbescheid für Innovations- und Technologietransferzentrum

Landwirtschaftsminister Peter Hauk übergab den Förderbescheid für das neue Innovations- und Technologietransferzentrum der Hochschule Biberach. Im Rahmen des Wettbewerbs RegioWin wurde das gemeinsame Projekt der Stadt Biberach, der Hochschule, des Landkreises und der IHK Ulm ausgezeichnet.
05.05.2017 Senioren in Mietingen

Am 03.05. konnten sich die Senioren aus Mietingen bei einem Vortrag von Josef Rief mit anschließender reger Diskussion über die aktuelle Politik der Bundesregierung informieren. Der Bundestagsabgeordnete beantwortete Fragen zum Thema Europa, zu Wahlen in Frankreich, sowie zum Verhältnis zur Türkei. Auch die Abschaffung der Sommerzeit wurde diskutiert.
04.05.2017 Leistungsschau in Burgrieden

Eine gelungene Ausstellung auch in diesem Jahr zum 30. Jubiläum des Gewerbevereins Burgrieden-Achstetten. Auf dem Foto mit (v.l.n.r.): Frau Hettich, Markus Dünkel, Präsident Günther Hieber, Thomas Dörflinger MdL und Vorsitzender des Gewerbevereins Burgrieden-Achstetten Bruno Hettich
03.05.2017 CDU Kisslegg

Bei der CDU Kisslegg sprach Josef Rief mit den Mitgliedern über die politischen Herausforderungen in der Zukunft sowie die Zielsetzung zur Bundestagswahl. Auf dem Foto mit (v.l.n.r.) Bürgermeister Dieter Krattenmacher, CDU-Ortsvorsitzender Dr. Friedrich Rockhoff, Bundestagslistenkandidat Christian Natterer und MdL Raimund Haser.
02.05.2017 Fachgebietsleiter aus Finanzämtern in Berlin

Bereits in der vergangenen Woche besuchten zehn Sachgebietsleiterinnen und Sachgebietsleiter aus Finanzämtern aus Baden-Württemberg den Bundestag zu einem Austausch mit den Bundestagsabgeordneten. Aus Biberach mit dabei: Ute Ender-Paeßler (r.). Auf dem Foto mit MdB Gabriele Schmidt (l.)



28.04.2017 Berlin aktuell - Die Woche im Bundestag

Lesen Sie hier die neue Ausgabe von Berlin aktuell mit Informationen zu den Dabatten und Beschlüssen in dieser Sitzungswoche


27.04.2017 THW

Feierliche Übergabe der ersten Einsatzfahrzeuge für das THW aus dem neu aufgelegten Beschaffungsprogramm, das die Koalition beschlossen hat. Bis 2023 stehen dem THW damit 100 Millionen Euro für Fahrzeuge und Großgeräte zur Verfügung. Auf dem Foto mit: THW-Präsident Albrecht Broemme.
26.04.2017 Zeitplan für die B312 ist nicht akzeptabel

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Josef Rief zeigte sich sehr verwundert über den im Internet veröffentlichten Zeitplan für die Realisierung der Ortsumgehung der B312 für Ringschait, Ochsenhausen, Erlenmoos und Edenbachen. Das Landratsamt Biberach und das Regierungspräsidium Tübingen planen hier einen frühestmöglichen Baubeginn für 2029; vorausgesetzt es treten keine Klagen auf. "Dieser Zeitplan würde bedeuten, dass wir noch 12 Jahre auf einen Baubeginn warten müssten. Das wäre beispiellos lang für Bauvorhaben dieser Art und Größe. Die Planungen sind längst im Gange. Alle Beteiligten sind in Vorleistung gegangen. Auch Spezialisten im Verkehrsausschuss und das Bundesverkehrsministerium zeigten sich sehr verwundert über diesen langen Zeitplan", sagte Josef Rief in Berlin. Rief ist mit Landratsamt und Regierungspräsidium in Kontakt getreten und bittet um Aufklärung. "Verkehrsstaatssekretär Bomba hielt schon 2013 bei seinem Besuch in Ochsenhausen einen 10-jährigen Planungszeitraum für realisierbar. Sein Referatsleiter Manfred Herborn sprach wortwörtlich von mindestens 6 Jahren bis zur Baureife. Wie man dann jetzt zu den langen Zeiträumen kommt, möchte ich schon gerne wissen. Diese Verzögerung ist nicht durch zwischenzeitlich erlassene Gesetze erklärbar. Alle zuständigen Stellen sind gehalten, zur Beschleunigung bestmöglich beizutragen und Wege dafür aufzuzeigen", so Rief.
25.04.2017 Wirtschaftsjunioren in Berlin

Auch in diesem Jahr sind die Wirtschaftsjunioren, eine wirtschaftliche Nachwuchsorganisation von jungen Unternehmern und Führungskräften, im Bundestag für eine Woche zu Gast. Josef Rief konnte aus seinem Wahlkreis gleich zwei Vertreter begrüßen. Aus Hürbel war Matin Bayer (r.) und aus Biberach Thorsten Göbel (l.) nach Berlin gekommen. Die in diesem Jahr ca. 200 Wirtschaftsjunioren aus ganz Deutschland nehmen neben der Begleitung ihrer Abgeordneten an einem umfangreichen Programm mit Vorträgen und Diskussion teil.
24.04.2017 Kreisbauernverband

Mit den Mitgliedern des Kreisvorstands des Bauernverbands Biberach-Sigmaringen sprach Josef Rief in Hailtingen über die Herausforderungen für die Landwirtschaft und die anstehende Diskussion über die Neugestaltung der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik.
21.04.2017 Besuch aus dem Wahlkreis

Eine Gruppe politisch interessierter Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis Biberach war zu einer Bildungsfahrt in Berlin. Darunter auch einige Teilnehmer, die sich in der Flüchtlingshilfe, in der Kommunalpolitik sowie im Ochsenhausener Partnerschaftsverein und in der Biberacher Bürgerwehr engagieren. Die Besucher sprachen mit Josef Rief im CDU/CSU-Fraktionssaal, nachdem sie die Reichstagskuppel besucht und einen Vortrag über die Parlamentsarbeit im Plenarsaal gehört hatten. Im Anschluss begleitete Rief die Gruppe noch zu einer Bootsfahrt auf der Spree.
20.04.2017 Pistenbully in Laupheim

In Laupheim besuchte Josef Rief die Firma Kässbohrer Pistenbully, die mit einem Marktanteil von ca. 60 Prozent weltweit führend in der Herstellung von Pisten- und Loipenfahrzeugen ist. Finanzvorstand Alexander Schöllhorn zeigte Rief die modernen Fertigungsweisen und die innovativen Modelle des Unternehmens.
19.04.2017 Volksbank Raiffeisenbank Laupheim

Mit den Vorständen der Volksbank Raiffeisenbank Laupheim sprach Josef Rief über aktuelle Wirtschaftsthemen und die regionale Entwicklung. Auf dem Foto mit v.l.n.r.: Dieter Ulrich, Markus Langner und Werner Rock
18.04.2017 Seniorenmesse Aktiv50Plus

In Biberach besuchte Josef Rief die Seniorenmesse "Aktiv50Plus" in Biberach. Hier sprach er am Stand des Blauen Kreuzes Biberach mit (v.l.n.r.) Oberbürgermeister Norbert Zeitler, Vorstand Helmut Horseling, Brigitte Holstein und Monika Lutz.
12.04.2017 Rief besucht Utz Lebensmittel

In Ochsenhausen besuchte Josef Rief das Logistikzentrum der Firma Utz, das viele regionale Lebensmittelgeschäfte und Dorfläden in der Region versorgt. Zudem ist Utz führend bei der Regionalvermarktung im süddeutschen Raum. Mit Geschäftsführer Rainer Utz sprach Josef Rief auch über die kommende Umgehung der B312, die zukünftig ein wesentlicher Vorteil für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sein wird.
11.04.2017 Vision Choir in Berkheim

Begeisternder Auftritt des Vision Choirs aus Uganda, der auf einer Vierteljahres-Tour unterwegs ist. In unserer Region in Berkheim, Aichstetten, Wangen und Memmingen. Die Sängerinnen und Sänger bedankten sich bei den Anwesenden für die Arbeit, die Deutschland in der Entwicklungs- und Flüchtlingshilfe leiste. Josef Rief wurde mit auf den Weg nach Berlin gegeben, dass er immer gute Gesetze machen solle.



10.04.2017 Georgische Delegation im Bundestag

Bereits in der vergangenen Sitzungswoche des Bundestages konnte der Rechnungsprüfungsausschuss eine georgische Delegation begrüßen, der Parlamentsmitglieder sowie Mitglieder des Georgischen Rechnungshofes angehörten. Leider konnten nur wenige Kollegen zum Gespräch mit den georgischen Gästen anwesend sein. Josef Rief betonte die hervorragenden Beziehungen zu Biberachs georgischer Partnerstadt Telawi, die der Rechnungsprüfungsausschuss im vergangenen Jahr besucht hatte.



07.04.2017 Jakob-Emele-Realschule in Bad Schussenried

Josef Rief besuchte die Klassen 9 der Jakob-Emele-Realschule in Bad Schussenried. Zur Vorbereitung der Klassenfahrt im Oktober nach Berlin diskutierte der Bundestagsabgeordnete mit den Schülerinnen und Schülern.



06.04.2017 Molkerei "Bergpracht"

Besuch bei dem sehr innovativen mittelständischen Molkereiunternehmen "Bergpracht" in Siggenweiler bei Tettnang, das sich auf Spezialmilch- und Käseprodukte ausgerichtet hat und hier auf dem europäischen Markt erfolgreich ist. Auf dem Foto v.l.: der Firmensitz in Siggenweiler, Betriebsleiter Halder links und Firmenchef Karl-Georg Geßler rechts, in der Molkerei mit Betriebsleiter Halder.



05.04.2017 Rief besucht Bäckerei Eisinger

Josef Rief bei der modernen Firmenzentrale der Bäckerei Eisinger in Biberach zu Gast. Der Bundestagsabgeordnete informierte über die Arbeitsweise in der Handwerksbäckerei. Gustav Eisinger, Inhaber der Bäckerei, vermittelte Rief einen Einblick in die Abläufe des Unternehmens, das über 200 hauseigenen Spezialitäten herstellt. Im Anschluss an die Betriebsbesichtigung wurden politische Themen wie das Arbeitszeitgesetz und die Stärkung des dualen Systems diskutiert. Einigkeit bestand darin, dass die Attraktivität der Handwerksberufe unter den Schülerinnen und Schülern wieder bekannter gemacht werden müsse.
04.04.2017 Imkertag in Biberach

In Biberach war Josef Rief zu Gast beim diesjährigen Württembergischen Imkertag. In seinem Grußwort ging er auf die Tätigkeit und die Herausforderungen für Imker ein, die er sehr gut nachvollziehen kann, da er selbst einige Bienenvölker hält. Auf dem Foto mit dem Präsidenten des Deutschen Imkerbundes Peter Maske (r.) und Ulrich Kinkel, Präsident der Württembergischen Imker (M.)
03.04.2017 Gespräch Drogenbeauftragte

Beim parlamentarischen Abend der Bundestierärztekammer sprach Josef Rief mit seiner Fraktionskollegin Marlene Mortler, der Drogenbeauftragten der Bundesregierung.
31.03.2017 Berlin aktuell - Die Woche im Bundestag

Lesen Sie hier die neue Ausgabe von Berlin aktuell mit Informationen zu den Dabatten und Beschlüssen in dieser Sitzungswoche


30.03.2017 HH-Ausschuss besucht Bundesbank

Bundesbankpräsident Jens Weidmann empfing in Frankfurt/Main den Haushaltsausschuss des Bundestages. Neben Gesprächen über aktuelle finanzpolitische Themen, wie etwa das Target-Ausgleichssystem, das den europäischen Überweisungsverkehr regelt, wurden im Anschluss noch die Goldreserven der Bundesrepublik besichtigt, von denen ca. 80 Mrd. in Frankfurt lagern.
29.03.2017 Boehringer-Ingelheim spielt Fußball in Berlin

Die Unternehmens-Fußballmannschaft von Boehringer-Ingelheim besuchte Josef Rief in Berlin und nahm am Turnier des FC Bundestags teil. Die Mannschaft aus Biberach und Ingelheim, die mit dem Landesleiter Stefan Rinn nach Berlin gekommen war, diskutierte mit Rief am Vormittag im Bundestag. Am Abend wurde Fußball gespielt. Neben zwei Bundestagsmannschaften nahmen noch weitere vier Mannschaften am Turnier teil. Josef Rief spielte im Tor für FC-Bundestag 2.



28.03.2017 Fachgespräch Genossenschaftsverband

Gemeinsam mit den Bundestagskollegen (v.l.n.r.) Kordula Kovac, Agrarausschussvorsitzenden Alois Gerig und Waldemar Westermayer sprach Josef Rief mit Dr. Roman Glaser (M), Präsident des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes. Die Agrar-Fachpolitiker der CDU-Landesgruppe tauschten sich mit Glaser über aktuelle agrarpolitische Fragen aus.
27.03.2017 Kreisjugendmusiktag

Beim Kreisjugendmusiktag der Bläserjungend konnte Josef Rief gleich zu zwei Jubiläen gratulieren. Der Kreisjugendmusiktag fand zum 50. Mal statt, die Kreisjugendmusikkappelle, die unter Leitung des Musikdirektors Tobias Zinser spielte, feiert ihr 40-jähriges Bestehen. Insgesamt gab es in Langenenslingen nur sehr gute und hervorragende Ergebnisse unter den Teilnehmern - Der jüngste immerhin noch unter 6 Jahre alt.
24.03.2017 Berlin aktuell - Die Woche im Bundestag

Lesen Sie hier die neue Ausgabe von Berlin aktuell mit Informationen zu den Dabatten und Beschlüssen in dieser Sitzungswoche


23.03.2017 Gespräch Mittelstandsförderung

Mit dem Hauptgeschäftsführer der AiF (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen), Dr. Thomas Kathöfer, sprach Josef Rief über Forschungsförderung für den Mittelstand.
22.03.2017 Steinmeier vereidigt

Wir haben den besten Bundespräsidenten. Jetzt müssen wir schauen, dass wir am 24. September auch die beste Bundeskanzlerin wählen!
21.03.2017 Bezirksschützentag

In seinem Grußwort beim Bezirksschützentag in Ertingen versicherte Josef Rief den Schützinnen und Schützen die Unterstützung der Union bei der Umsetzung der Reform des europäischen Waffenrechts. Im Europaparlament war es bereits mit Hilfe der EVP Fraktion gelungen, die kritisierten Vorschläge der EU-Kommission deutlich zu entschärfen. Dies werde auch die CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Sinne der Jäger und Schützen bei der deutschen Umsetzung tun.
20.03.2017 Hollywood zu Gast in Laupheim

Glanzvoller Abend in Laupheim. Roland Emmerich ist der erste Preisträger des Carl-Laemmle-Produzentenpreises. Vor 500 Gästen nahm Emmerich den Preis entgegen.



17.03.2017 Landjugend in Berlin

In Berlin besuchte Josef Rief die Landjugend bei ihrem parlamentarischen Abend. Hier mit zwei Mitgliedern der Landjugend Württemberg-Baden: Melanie Buck und Hans-Martin Ruhland.
16.03.2017 Listenaufstellung zur Bundestagswahl

Auf der Bezirksvertreterversammlung für die Aufstellung der CDU-Landesliste für die Bundestagswahl hat sich Christian Natterer klar durchgesetzt. Er wird jetzt auf Listenplatz 9 für uns kandidieren. Josef Rief gratulierte ihm.
15.03.2017 Alberweiler holt Deutsche Hallenfußballmeisterschaft

Herzliche Gratulation zum Super Erfolg! Die Fußball-Bundesliga B Juniorinnen aus Alberweiler haben die Deutsche Meisterschaft im Hallenfußball geholt. Josef Rief freut sich über diese tolle Nachricht und ist stolz darauf, eine so erfolgreiche Mannschaft im Wahlkreis zu haben.
14.03.2017 Josef Rief fordert von Sozialminister Lucha: Riedlingen muss als Standort im Klinikkonzept mit stationären Betten erhalten bleiben.

Schwieriges Gespräch mit Sozialminister Lucha in Berlin
Josef Rief hat in der Berliner Landesvertretung von Baden-Württemberg in einem persönlichen Gespräch mit Landessozialminister Manfred Lucha den Erhalt des Klinikstandorts Riedlingen gefordert. Bereits nach Bekanntwerden der Pläne des Ministers, das Krankenhauskonzept im Landkreis Biberach mit einen stationären Standort Riedlingen finanziell nicht zu unterstützen, hatte Rief sich schriftlich an Lucha und Ministerpräsident Kretschmann gewandt, um sich für die Umsetzung des gesamten Klinikkonzepts für den Landkreis Biberach mit allen Standorten einzusetzen. "Es kann nicht sein, dass wir den Menschen ständig etwas von wohnortnaher Versorgung erzählen und dann Standorte einfach zur Disposition stellen. Wir haben im Landkreis Biberach jetzt lange mit allen Verantwortlichen an einem tragfähigen Konzept gearbeitet, damit auch für die Zukunft eine moderne Klinikstruktur im Landkreis Biberach erhalten bleibt. Die Menschen sind zu Recht enttäuscht darüber, dass dies jetzt aufs Spiel gesetzt werden soll, nur weil der Minister gewechselt hat", so Rief. Ein Herauslösen des Standorts Riedlingen würde über 40.000 Bürgerinnen und Bürgern im Riedlinger Einzungsgebiet, das über die Grenzen des Landkreises hinausgeht, das Vertrauen in die Verlässlichkeit ihrer wohnortnahen Versorgung nehmen. Daran könne niemand ein Interesse haben. In einem sehr schwierigen Gespräch versuchte Josef Rief dem Minister diese Thematik zu erläutern. "So können Sie mit den Menschen im Kreis Biberach nicht umgehen" sagte Rief zum Minister wörtlich. Lucha wies ohne inhaltliche Positionierung auf Gespräche in dieser Woche mit Verantwortlichen im Kreis hin.
13.03.2017 BaWü trifft Slowenien

Baden-Württemberg trifft Slowenien. In der Landesvertretung Baden-Württemberg stellte sich im Rahmen des Donausalons Slowenien vor. Josef Rief und Staatssekretär Markus Grübel sprachen mit der Botschafterin Marta Kos-Marto. Josef Rief konnte auch den Tombolagewinn seiner Praktikantin entgegennehmen.
10.03.2017 Berlin aktuell - Die Woche im Bundestag

Lesen Sie hier die neue Ausgabe von Berlin aktuell mit Informationen zu den Dabatten und Beschlüssen in dieser Sitzungswoche


08.03.2017 Josef Rief holt 2,4 Millionen Euro nach Bad-Wurzach

Josef Rief freut als Verantwortlicher für das Kommunalsanierungsprogramm im Hauhaltausschuss für ganz Deutschland, dass es gelungen ist, knapp 2,4 Millionen Euro Fördermittel des Bundes für den Ersatzneubau des Schwimmbades nach Bad Wurzach zu holen. Am Mittwoch hat der Haushaltsausschuss des Bundestages die Mittelvergabe beschlossen. "Ich war mir mit Bürgermeister Bürkle sofort einig, dass Bad Wurzach sehr gut in das Förderprogramm passen würde. Der Zuschlag ist ein wichtiges Signal für die Region, dass wir die Möglichkeiten für die Bevölkerung im ländlichen Raum nachhaltig stärken wollen. Ich freue mich, dass Bad Wurzach jetzt mit Unterstützung aus Berlin das moderne neue Bad bauen kann", so Rief nach der Entscheidung.

Foto: Josef Rief und Bürgermeister Roland Bürkle mit dem Projektposter vor dem alten Schwimmbad, das jetzt durch einen Neubau ersetzt werden wird.
07.03.2017 Delegation aus Taiwan besucht Bundestag

Gemeinsam mit seinem Fraktionskollegen Erwin Rüddel begrüsste Josef Rief eine Gruppe taiwanesischer Tourismusexperten im Bundestag, die anlässlich der internationalen Tourismusmesse ITB nach Berlin gekommen waren.
06.03.2017 Politischer Fastenfreitag des Illertals in Erolzheim

Gastredner beim Politischen Fastenfreitag des Illertals in Erolzheim war in diesem Jahr der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus. Ein ausführlichen Bericht und viele Bilder finden Sie auf der Seite des CDU-Kreisverbandes-Biberach (Foto B.Volkholz).
01.03.2017 Politischer Aschermittwoch in Passau

Volles Haus und große Begeisterung beim Politischen Aschermittwoch der CSU in Passau. Auf dem Foto (v.l.n.r.) mit Abgeordnetenkollege Alois Rainer, Reinhold Besenfelder, Rudolf Haberbosch aus Aßmannshardt, der schon seit 1975 jedes Jahr nach Passau kommt sowie Alois Hummler vom Fussballverband Bezirk Riss.
28.02.2017 Fasnet in Bad Schussenried, Dürmentingen und Kirchdorf

Großer Rosenmontags Zunftmeisterempfang mit anschließendem Umzug auf den Straßen von Bad Schussenried. Von links nach rechts: der evangelische Pfarrer Maile, Zunftmeister Göggler moderiert im Hintergrund, Ehrenzunftmeister Erich aus Bad Buchau, Bernhard der Ausscheller und Karl Zeller Bürgermeister a.D. von Ingoldingen. Große Begeisterung bei den Dreiviertelsnarren aus Dürmentingen lieferten die Schalmeien und die weiteren Programmpunkte auf dem Ball. Zunftmeister Jochen Rieger beim Zunftmeisterempfang und beim Umzug. Kirchdorf schließt die Fasnet am Faschingsdienstag ab.



27.02.2017 Fasnet in Aitrach

Riesenspaß bei der Fasnet in Aitrach. Neben einer Gesangseinlage, spielte die Düngeverordnung eine Rolle. Ich dichtete auf Kollege Gersters Düngegedicht zurück: Dünger brauchen die Pflanzen, damit wir gut leben können im Ganzen. Auf der Ehrentribüne beim Umzug mit MdL Kollegen Raimund Haser und der stellvertretenden Oberbürgermeisterin aus Memmingen Frau Böck.



24.02.2017 Waldorf-Schule Biberach

Josef Rief besuchte die Klassenstufe 11 der Biberacher Waldorfschule, die im März auf Klassenfahrt in Berlin sein wird und den Bundestag besucht. Die Schülerinnen und Schüler hatten viele Fragen zu Riefs Werdegang zum Bundestagsabgeordneten und über die konkrete Arbeit im Parlament. Daneben diskutierte Rief mit der Klassestufe auch aktuelle Themen wie die Beziehungen zu den USA mit dem neuen US-Präsidenten sowie Religionsfreiheit und die politische Bildung an Schulen.



23.02.2017 Rohde & Schwarz Memmingen

Mit seinem Bundestagskollegen Stefan Stracke, CSU-OB-Kandidat Manfred Schilder und CSU-Stadtverbandsvorsitzenden Christoph Baur besuchte Josef Rief die Firma Rohde & Schwarz Messgeräte in Memmingen. Rohde & Schwarz ist als Hightech-Unternehmen in der Messtechnik, Medientechnik, Sicherheits- und Kommunikationstechnik aktiv und in einigen Bereichen Weltmarktführer. Das Unternehmen, bei dem etwa ein Drittel der Mitarbeiter aus Württemberg kommen, stellt ebenfalls weltweit genutzte einzigartige Testgeräte für Smartphones her. Geschäftsführer Jürgen Steigmüller führte die Besucher durch das Unternehmen.



22.02.2017 Hier ein Video von Josef Riefs Auftritt beim Narrensprung in Eberhardzell

Hier mein Auftritt beim Zunftmeisterempfang in Eberhardzell!

Posted by Josef Rief on Mittwoch, 22. Februar 2017



21.02.2017 Fasnet in Eberhardzell

Sehr schöner Großer Narrensprung auch in diesem Jahr in Eberhardzell!
20.02.2017 CDA besucht Glaswerk

Bereits Mitte des Monats besuchte Josef Rief mit den drei CDA-Kreisverbänden Alb-Donau, Ravensburg und Biberach das Glaswerk Veralllia in Bad Wurzach. Auf dem Foto: Josef Rief lässt sich von Norbert Vollmer die vollautomatische Qualitätsprüfung zeigen, rechts Ulrike Hamburger von CDA-Kreisverband Alb-Donau.



17.02.2017 Berlin aktuell - Die Woche im Bundestag

Lesen Sie hier die neue Ausgabe von Berlin aktuell mit Informationen zu den Dabatten und Beschlüssen in dieser Sitzungswoche


16.02.2017 Dollinger-Realschule aus Biberach

Auf Abschlussfahrt in Berlin besuchte eine 10. Klasse der Dollinger-Realschule aus Biberach Josef Rief im Bundestag. Im Gespräch mit den Schülern ging es um Zukunftsthemen wie etwa die Speicherung von erneuerbaren Energien aber auch über die Abschaffung der Wehrpflicht und die Verschleierung von Schülerinnen in der Schule wurde diskutiert. Im Anschluss besuchten die Schüler noch eine Plenarsitzung des Bundestages im Reichstagsgebäude.
15.02.2017 Rote Hand gegen Kindersoldaten

Mit seiner aktuellen Praktikantin Judith Riotte aus Biberach beteiligte sich Josef Rief auch in diesem Jahr an der Rote-Hand-Aktion gegen die weltweite Rekrutierung von Kindersoldaten.



14.02.2017 Liebherr-Hydraulikbagger Kirchdorf

Am 09.02. stattete Josef Rief einem der wichtigsten Arbeitgeber in seinem Wahlkreis, der Liebherr-Hydraulikbagger GmbH, einen Besuch ab. Beim Gespräch ging es unter anderem um die Forschungsförderung des Bundes. Auf dem Foto mit (v.l.n.r.), Herr Nitsche von FKM, Geschäftsführer Werner Seifried, Finanzdirektor Georg Diesch.
13.02.2017 Region bei Bundesversammlung vertreten

Nach der erfolgreichen Bundespräsidentenwahl mit den Landtagskollegen aus der Region im Büro im Paul-Löbe-Haus. (v.l.n.r.) CDU-Generalsekretär Manuel Hagel, Thomas Dörflinger, Ulli Hockenberger und Fabian Gramling.
10.02.2017 Friedrich-Adler-Realschule

In Vorbereitung ihrer Berlinreise besuchte Josef Rief heute die Klasse 10e der Friedrich-Adler-Realschule in Laupheim. In Berlin wird die Klasse auch den Bundestag besuchen. Im Vorfeld hatten die Schülerinnen und Schüler viele Fragen. Wie man etwa Bundestagsabgeordneter werde und wie im Plenarsaal genau abgestimmt wird, wollten die Schüler wissen. Auch aktuelle Themen wie die Bundespräsidentenwahl und der Umgang mit den Flüchtlingen wurde diskutiert.
09.02.2017 CDU-Landesgruppe in Paris

Die CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg im Deutschen Bundestag reiste zu Beginn dieser Woche zu Gesprächen nach Paris. Neben Treffen mit dem Fraktionsvorsitzenden der französischen Konservativen, Christian Jacob, und dem Staatssekretär des franz. Außenministeriums, der für die deutsch-französischen Beziehungen zuständig ist, standen auch der Besuch der Europäischen Weltraumagentur ESA und eine Besichtigung des Plenarsaals der französischen Nationalversammlung (siehe Foto!) auf dem Programm.
08.02.2017 Bezirksfachausschuss Agrar

Bereits am vergangenen Wochenende diskutierte der Agrarfachausschuss des CDU-Bezirksverbands Württemberg-Hohenzollern mit Landwirtschaftsminister Peter Hauk.
07.02.2017 CDU Mietingen

Bei der Hauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Mietingen berichtete Josef Rief über die aktuelle Politik der Bundesregierung und diskutierte mit den anwesenden Mitgliedern. Geleitet wurde der Abend vom Ortsvorsitzenden Florian Steidele.
06.02.2017 CDU Kreisvorstand

Bei der Kreisvorstandssitzung der CDU-Biberach in Äpfingen mit den beiden Landtagsabgeordneten der Region, Raimund Haser (2.v.l.) und Thomas Dörflinger (2.v.r.) und dem Biberacher Ersten Bürgermeister und Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion Roland Wersch (3.v.l.). Außerdem auf dem Foto Stv. Kreisvorsitzende Isolde Weggen (l.) und Kreisgeschäftsführerin Angela Kuon (r.) (Foto: B.Volkholz)
02.02.2017 Rief fordert Stopp der "Kampagne Neue Bauernregeln"

Zur Kampagne "Neue Bauernregeln"des Bundesumweltministeriums hat Josef Rief heute an Bundesministerin Barbara Hendricks geschrieben und sie aufgefordert, die Kampagne sofort zu stoppen. Die Diffamierung eines ganzen Berufsstandes ist nicht die Aufgabe eines Bundesministeriums.
02.02.2017 Delegationsreise Prag

Zu Beginn der Woche besuchte die Deutsch-Tschechische Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages die Tschechische Republik zu verschieden Gesprächen mit den tschechischen Partnern. Neben Josef Rief als Stellvertretendem Vorsitzenden der Parlamentariergruppe nahmen noch folgende Abgeordnete an der Delegationsreise teil (v.l.n.r.): Richard Pitterle, Günter Baumann, Stephan Kühn, Petra Ernstberger und Karl Holmeier. Auf dem Programm standen eine Konferenz zur Evaluierung der Deutsch-Tschechischen Beziehungen und ein Festakt anlässlich des 20. Jahrestages der Unterzeichnung der Deutsch- Tschechischen Erklärung, an der auch der tschechische Ministerpräsident Bohuslav Sobotka und Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt teilnahmen, auf dem Programm. Das Foto entstand auf dem Balkon der deutschen Botschaft, von dem aus Bundesaußenminister Genscher 1989 die Ausreise, der auf das Botschaftsgelände geflohenen DDR-Bürger verkündete.
01.02.2017 Grundkurs Bauernschule Bad Waldsee

Bereits in der vergangenen Woche besuchte der diesjährige Grundkurs der Bauernschule Bad Waldsee Berlin. Neben der Grünen Woche, die für die Landwirte von besonderem Interesse war, stand auch ein Termin bei Josef Rief im Bundestag auf dem Programm. Josef Rief, der selbst Absolvent des Grundkurses der Bauernschule ist, diskutierte mit den Gästen über die aktuelle Politik, aber auch über die Zukunft der Landwirtschaft und die Perspektiven für Junge Landwirte in Europa. Mit den Kursleitern Egon Oehler und Barny Bitterwolf stimmten die Kursteilnehmer ein Lied für den Abgeordneten an. Danach zeigte Rief den Besuchern noch die Gebäude des Bundestages, bevor der Grundkurs weiter an die Ostsee reiste.



31.01.2017 Agrarscout auf der Grünen Woche

Auf der Grünen Woche schaute Josef Rief am vergangenen Freitag auch bei Carolin Dreyer aus Hürbel vorbei, die auf dem Erlebnisbauernhof als einer von über 100 Agrarscouts aus ganz Deutschland den Besuchern die moderne Landwirtschaft erklärt. Carolin Dreyer absolviert gerade ein duales BWL-Studium und ist auf dem elterlichen Hof in Hürbel in der Landwirtschaft aufgewachsen. Josef Rief freute sich sehr, dass sich jemand aus dem Wahlkreis Biberach als Agrarscout auf der Grünen Woche engagiert. Rund 50 Organisationen aus der Landwirtschaft beteiligen sich am Erlebnisbauernhof. Wie z.B. der Deutsche Bauernverband, die DLG, die Landfrauen und der Deutsche Raiffeisenverband.
30.01.2017 Pressemitteilung: Südbahn: Erfahrungen der Pendler bringt auch Josef Rief auf den Plan
Rief schreibt an den Stuttgarter Konzernbevollmächtigten der Bahn

Berlin/Biberach. "Die am Freitag veröffentlichen Erfahrungen der Pendler auf der Südbahn sind nicht hinnehmbar", schimpft der CDU-Bundestagsabgeordnete. "Die Bahn muss dringend für Abhilfe sorgen!" Was ihn bestürzt, sind die vielfältigen und lang andauernden Unzulänglichkeiten. "Es haben sich auch bei mir schon Bahnkunden gemeldet. Sicher kann auch Technik mal versagen, aber das darf kein Dauerzustand sein." In seinem Schreiben an Sven Hantel fordert der Biberacher Abgeordnete daher dringend kurzfristig Verbesserungen bei der Pünktlichkeit, der Funktionstüchtigkeit und der Kapazität der Züge. "Es ist schließlich meine Aufgabe, die Dinge beim Namen zu nennen und bei den verantwortlichen Stellen die Nöte der betroffenen Berufstätigen und Schülerinnen und Schüler zu schildern", erläutert Rief sein Vorgehen.
Foto: Deutsche Bahn AG/Bartlomiej Banaszak
27.01.2017 Berlin aktuell - Die Woche im Bundestag

Lesen Sie hier die neue Ausgabe von Berlin aktuell mit Informationen zu den Dabatten und Beschlüssen in dieser Sitzungswoche


26.01.2017 Kirchberger Schule in Berlin

Von der Kirchberger Grund- und Werkrealschule besuchte Josef Rief heute eine Gruppe unter der Leitung von Frau Huchler im Bundestag. Nach einer Diskussion mit ihrem Abgeordneten gab es eine Tour durch die Bundestagsgebäude bevor die Besucher dann im Plenarsaal eine Bundestagssitzung von der Besuchertribüne verfolgen konnten.
25.01.2017 Landfrauen auf der Grünen Woche

Josef Rief besuchte auf der Grünen Woche auch den Stand des Landfrauenverbandes aus Baden-Württemberg, die mit der Vizepräsidentin des Landfrauenverbandes Württemberg-Hohenzollern, Waltraud Allgäuer (M.), und weiteren Vertreterinnen nach Berlin gekommen waren, um den die Arbeit der Landfrauen zu präsentieren.
24.01.2017 Abschied von Roman Herzog

Heute nahmen wir Abschied von Roman Herzog. Ein bedeutender Mann, der unserem Land in vielen Ämtern gedient hat. Er bleibt in Erinnerung als Bundespräsident, der sich in die gesellschaftliche Diskussion eingemischt hat und uns zu mehr Innovation und Zukunftsgewandtheit ermahnt hat. Nach dem Trauergottesdienst gab es beim Trauerempfang im Roten Rathaus Gelegenheit für Begegnungen u.A. mit Michel Glos, Lothar de Maizière und Philipp Lahm.



23.01.2017 Neujahrsempfang CDU-Biberach

Deutschland stehe vor entscheidenden Weichenstellungen im Wahljahr 2017 sagte Gerda Hasselfeldt, Erste Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Chefin der CSU-Landesgruppe, die als prominente Vertreterin der Schwesterpartei zum Neujahrsempfang der CDU Biberach gekommen war. Otto Deeng, Stadtverbandsvorsitzender, begrüßte die rund 100 Gäste und die anwesenden Abgeordneten in der Schützenkellerhalle in Biberach zur alljährlichen Veranstaltung. Fotos: B.Volkholz



20.01.2017 Berlin aktuell - Die Woche im Bundestag

Lesen Sie hier die neue Ausgabe von Berlin aktuell mit Informationen zu den Dabatten und Beschlüssen in dieser Sitzungswoche


19.01.2017 Besuch von Locherer

Anlässlich der Eröffnung der Internationalen Grünen Woche besuchte der ehemalige Landtagsabgeordnete Paul Locherer Berlin und schaute auch bei den Kollegen Rief und Westermayer im Bundestag vorbei. Auf dem Foto (v.l.n.r.) (Paul Locher, Gabi Locherer, Brigitte Westermayer, Waldemar Westermayer und Josef Rief)
18.01.2017 Neujahrsempfang Bund für Lebensmittelrecht

Die Verbände der Land- und Ernährungswirtschaft machen derzeit ihre Neujahrsempfänge. Dieses Foto entstand beim Neujahrsempfang des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde hier mit der Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU Gitta Connemann und im Hintergrund mit den Kollegen aus dem Landwirtschaftsausschuss, Artur Auernhammer (l.) und Dieter Stier.
17.01.2017 Gespräch THW Präsident

Mit dem Präsidenten des TWH, Albrecht Broemme (M.), und dem Vorsitzenden der CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg im Bundestag, Andreas Jung (r.), sprach Josef Rief über die Herausforderung und die Ausstattung des THWs in der Zukunft. Als Mitglied des Haushaltsausschusses setzt sich Josef Rief stets für Verbesserungen für das THW ein.
16.01.2017 Kreisbauernverband Neujahrsempfang

Bereits am Dreikönigstag hielt der Kreisbauernverband Biberach Sigmaringen seinen traditionellen Neujahrsempfang ab. Kreisbauernvorsitzender Gerhard Glaser begrüßte die Anwesenden. Diskutiert wurde zum Thema "Wir und das Tier - eine christlich-ethische Perspektive".



13.01.2017 Neujahrsempfang CDU Kreis Ravensburg

In Bad Wurzach feierte der CDU-Kreisverband Ravensburg seinen Neujahrsempfang. Es gab viel zu diskutierten über die aktuelle Situation und das vor uns liegende Wahljahr. Auf dem Foto mit Waldemar Westermayer, Landrat Harald Sievers, Christan Natterer, Rudi Köberle und Bürgermeister Roland Bürkle.
12.01.2017 Fußball-Hallenmeisterschaft Biberach

Während der dreitägigen Kreismeisterschaften auf hohem Niveau konnten sich schließlich in einem packenden Endspiel die Fußballer des FV Biberach mit 3:2 gegen den SV Uttenweiler durchsetzen. Dritter wurde Bad Schussenried, Vierter Ummendorf.
11.01.2017 JU Kreis Ravensburg

Josef Rief und sein Bundestagskollege Waldemar Westermayer besuchten die Jahreshauptversammlung des JU-Kreisverbands Ravensburg. Hier mit dem alten JU Kreisvorsitzenden Ferdinand Reiter (r.) und dem frisch gewählten Vorsitzenden Matthäus Bürkle (l.).
10.01.2017 Jahresabschluss JU Biberach

Der JU Kreisverband Biberach feierte seinen Jahresabschluss erst im Januar. Josef Reif feierte mit und freut sich über die tolle Unterstützung der Jungen Union im Wahlkreis.
09.01.2017 Sternsinger 2017

Für kurze Zeit wurde Kirchberg/Iller zum Königreich bei der Aussendung der Sternsinger, die in diesem Jahr auf die Situation von Menschen im Norden Kenias aufmerksam machen und Spenden sammeln.
06.01.2017 Gedenken an Hauptmann Deininger

Gedenken an Bundeswehr-Hauptmann Friedrich Deininger, der im Dezember 2002 in Afghanistan bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben kam. der Volksbund Deutsche Kiegsgräberfürsorge erinnerte an die deutschen Soldaten, die in dieser Zeit ihr Leben im Dienst für die Freiheit der Menschen und für den Frieden in Afghanistan ließen. Auf dem Foto am Grab von Friedrich Deinigner in Gutenzell mit Vertretern des Volksbunds und der Bundeswehr aus Laupheim.
05.01.2017 CDU Kreisvorstand Ravensburg

Der CDU Kreisvorstand Ravensburg besuchte auf der weihnachtlichen Sitzung die Krippe im Klösterle und die Krippe von Sebastian Osterrieder in der St. Martinskirche in Wangen, gekonnt vorgestellt von Frau Natterer. Anschließend gab es im Gemeindehaus einen Jahresrückblick und einen Ausblick auf 2017.



02.01.2017 30 Jahre Musikakademie

Beim Festakt zu 30 Jahre Landesakademie für die musizierende Jugend in Ochsenhausen sprach Josef Rief mit Direktor Dr. Klaus Weigele.